Autor: Christina Hallmann

Rückblick: 14. Hoffest 2022

Am 17.09.2022 fand unser 14. Hoffest statt. Der Höhepunkt des Tages war unsere 1. HobbyHorsing-Veranstaltung, also ein Turnier für SteckenpferdereiterInnen. Durch die Förderung von „So geht sächsisch“ vom Landessportbund konnten extra angefertigte HobbyHorse-Hindernisse für den Springparcour gekauft werden, die an diesem Tag auch eingeweiht wurden.

Los ging es mit dem Einmarsch der Kinder und der Begrüßung der Gäste. Dann konnten die Tanzkinder und Jugendlichen vom Tanzworkshop ihre einstudierten Choreografien vorführen.

Und schließlich fiel der Startschuss für alle Steckenpferd-Reiter. Leider war das Wetter nicht ganz so herrlich – Regen, Wind und Kälte konnten aber unsere tapferen HobbyHorse-Reiter nicht vom Starten abbringen. Den Anfang machten unsere ganz kleinen Reiter in der Führzügelklasse. Weiter ging es mit Dressur für Anfänger und für Fortgeschrittene. Während der Umbauphase zum Springparcour wurden die Zuschauer von 4 jugendlichen Akrobaten begeistert. Der Springparcour war jeweils von Anfängern und Fortgeschrittenen zu bewältigen. Beim anschließenden Mächtigkeitsspringen staunten die Zuschauer über eine sagenhafte Sprunghöhe von 115,5 cm. Bei der letzten Aufgabe war Geschicklichkeit gefragt, es musste balanciert, gesprungen, im Slalom geritten und Reifen und Dosen gezielt geworfen werden.

Natürlich wurden die Aufgaben von Richtern begutachtet, Zeiten gestoppt und Höhen gemessen – alle ReiterInnen haben ihr Bestes gegeben und das wurde mit Anerkennung und Applaus honoriert. Wir wollten aber aus gutem Grund nicht die drei Besten auf ein Siegertreppchen stellen. Denn wir möchten gern Freude an Bewegung und an gemeinschaftlichen Aktionen wecken. Für jeden einzelnen Teilnehmer war es eine große Leistung, jeder hat sich so sehr bemüht und war mutig und tapfer. Ihr wart so großartig!

Fast 30 HobbyHorse-ReiterInnen haben mitgemacht und wir sagen herzlich Danke für euren Mut und eure Begeisterung. Zur Siegerehrung gab es für alle Teilnehmer ein Zertifikat und eine Turnierschleife. Macht weiter so, übt fleißig und wir sehen uns wieder zum nächsten Turnier.

Anschließend ging es in der beizten Reithalle weiter mit feiern, tanzen, basteln, essen und trinken. Unser Abend-Highlight war eine Feuershow im Innenhof. Es war trotz des Wetters ein wunderbares Fest, viele fleißige Hände haben zum Gelingen beigetragen und so war es wieder der krönende Abschluss eines tollen Sommers und hervorragender Vereinsarbeit in einem wunderbaren Team. Und jetzt … freuen wir uns schon auf das nächste Hoffest und all die schönen gemeinsamen Aktionen dazwischen.

Reitverein-Projekt 2022: Tanzen

Von Juli bis August 2022 hatten wir einen besonderen Workshop: Tanzen lernen! Unser Ziel war ein Auftritt zum Hoffest mit einer schönen Choreografie. Unsere Lehrerin hatten wir bald gefunden: Lydia Ohmann, ehemalige Reitschülerin auf dem Hof und nun ausgebildete ADTV-Tanzlehrerin. An drei Workshoptagen hat uns Lydia mit Charme, Schwung und etwas Nachdruck je einen Tanz für die Kleinen und einen für die großen „Kinder“ beigebracht. Es war wunderbar – Balance, Taktgefühl und Ausdauer gibt es zur Freude an der Bewegung und dem Teamgeist mit dazu. Und zum Hoffest am 17.09.2022 konnten wir unsere Tänze vor Publikum zum Besten geben, was besonders unsere Kleinsten mit Stolz erfüllt hat.

Danke Lydia, ohne deinen Einsatz wäre aus diesem wunderbaren Projekt nichts geworden. Danke für deine Engagement, dein Wissen und deine Gabe, das Beste aus uns herauszuholen!

Und danke an das Team der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt, die dieses Projekt unterstützt und gefördert haben. Das war ein Geschenk!

Horsemanship-Workshop mit Silke Vallentin

Am 7. + 8. August 2022 war Horsemanship-Ausbilderin Silke Vallentin bei uns auf dem Hof, um uns in die Geheimnisse der Bodenarbeit mit Pferden einzuweihen. 6 Pferd-Mensch-Paare haben sich mit klopfenden Herzen in die Hände der erfahrenen Pferdefrau begeben – und wir haben es nicht bereut. Silke hat einen rießigen Schatz an Erfahrungen, einen Wissensvorrat vom Allerfeinsten und eine wunderbar lockere und symphatische Art, uns Unwissende damit zu füllen…es war einfach großartig. Was lernt man nun bei Silke? Am allermeisten über sich selbst, dann natürlich viel über das richtige Werkzeug und den Umgang damit sowie alle Handgriffe, um Pferdchen mitzuteilen, was der kleine Mensch so möchte. Timing, Gefühl und freundliche Beharrlichkeit sind gar nicht so einfach umzusetzen. Aber jeder hat es mit Hilfe von Silke und Sybille geschafft, seine Ziele zu erreichen. Es ist schon eine immens wertvolle Erfahrung, einmal selbst das Pferd zu sein und auf die Hilfen zu reagieren – auch das war Teil des Trainings. Ebenso wurde das Verladen geübt und zum Schluss durften wir sogar in den Genuss kommen, wie es sich anfühlt, wenn unser Partner Pferd ohne Seil an unserer Seite schreitet.

Danke an Silke und Sybille, dass ihr euch auf den Weg gemacht habt und euer Wissen mit uns teilt. Das ist so wertvoll! Wir sehen uns wieder im November…

Das war der beste Sommer 2022!

In den Sommerferien hatten wir das große Glück, eine wunderbare Unterstützung über das Aktionsprogramm AUF!leben der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung zu bekommen. So konnten wir in 5 Feriencamps 75 Kinderaugen leuchten sehen und ganz viel zum Thema 6-Sinne erleben und lernen. Es wurde gebastelt, getanzt, zusammen gegessen und im Stroh übernachtet. Fühlen, schmecken, hören, riechen, sehen und wahrnehmen waren jeden Tag Themen, mit denen wir uns beschäftigt haben. Ausflüge ins Freibad Oderwitz und auf den Barfußweg waren Höhepunkte, genauso wie das Töpfern mit Claudia vom Keramikstübel Waltersdorf, das Reiten und die Bodenarbeit mit den Pferden und Ponys vom Hof. Es gab Sonne satt, Fotoshootings, Lachen, Spiele und Kreativzeiten. Das war der beste Sommer und ein großes Geschenk für die Kinder und natürlich für uns, das Reiterhofteam.

Wir hatten eine leerreiche, erfüllende und wunderbare Zeit mit den Kindern, die wir nicht missen wollen. Und wir freuen uns auf den nächsten besten Sommer…

Reitverein Projekt 2022: Gründung einer Jugendgruppe

Zum 31.08.2022 endete unser Förderprojekt „Wir gründen eine Jugendgruppe“. Elf Jugendliche haben sich sechs mal getroffen, um gemeinsame Aktionen zu planen, diese auch durchzuführen und eine schöne Zeit zusammen zu haben. Dieses Projekt wurde unterstützt vom Aktionsprogramm AUF!leben der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung.

Impressionen der Jugendgruppentreffen:

Die Jugendgruppe hat sich intensiv mit ihren Ideen und gemeinsamen Interessen auseinandergesetzt. Es wurden verschiedene Aktionen festgelegt, geplant und auch umgesetzt. Manchmal gab es Rückschläge wegen des Wetters, so konnte leider weder die Beachparty noch die Abschlussreise nach Prag umgesetzt werden, da Regen und Kälte einen Strich durch die Rechnung gemacht haben. Aber es wurde zusammen gekocht und gegessen, ein Kinderspaßtag organisiert, Film geschaut und alkoholfreie Cocktails gemixt und Pläne für das Hoffest geschmiedet.

Es war eine schöne Zeit zusammen und wir freuen uns auf weitere Erlebnisse und Aktionen von und mit der Jugendgruppe vom Reiterhof Hainewalde. Mindestens zwei Abenteuer müssen wir ja noch nachholen …

Ostergrüße

Hallo Osterhase, bring uns bitte Sonne mit, denn…

… noch immer sind winterliche Temperaturen. Aber wir haben es geschafft, einen etwas wärmeren Tag für die ERSTE REITSTUNDE AUF DEM AUßENPLATZ zu nutzen. Auch das VOLTIGIEREN haben wir schon nach draußen verlegen können und sind glücklich in den Sonnenuntergang geritten. Unser erster LEHRGANG zum Thema Bodenarbeit/Führen vom 22.-24.02.2018 war noch bitterkalt, aber die Kinder haben tapfer mitgemacht und so waren es drei lehrreiche Tage!

Und schon steht Ostern vor der Tür und damit das alljährliche traditionelle GRÜNDONNERSTAGSINGEN. Ab 10 Uhr geht es mit dem Bettelbeutel durch Hainewalde und anschließend gibt es bis 18 Uhr eine Osterparty für die Kinder auf unserem Reiterhof.

Gründonnerstag 2015 – da war es auch recht kalt!

Wir freuen uns auf einen schönen Tag und einen fleißigen Osterhasen für alle. Osterliche Grüße vom Reiterhof in Hainewalde

Unsere Reithalle – ein Zwischenbericht

Wir brauchen eine Reithalle – dieser Wunsch schwebt schon so lange in unseren Köpfen. Als Anfang dieses Jahres die FN (Deutsche Reiterliche Vereinigung) eine Ausschreibung für die Förderung einzelner Projekte von Reitsportvereinen veröffentlichte, verfassten wir kurzerhand eine ansprechende Bewerbung. Im April war die Freude dann groß, denn von etwa 300 Bewerbervereinen waren wir unter den glücklichen, die 500 € für ein Bauprojekt bekamen.

Mit 500 € baut man keine Reithalle, aber der Anfang war gemacht und wir verfolgten dieses Ziel nun sehr hartnäckig. Ein Antrag auf Förderung wurde an die Sparkasse gestellt, die uns mit 100 € unterstützt. Im Juni riefen wir eine Spendenaktion über die Volksbank-Crowdfundingplattform ins Leben, die sehr erfolgreich war und uns um 2.577 € näher an unser Ziel gebracht hat.

Beflügelt von diesem Erfolg bewarben wir uns im September beim Radiosender MDR Jump um die ausgeschriebenen Vereinshilfe. 5 x 5.000 € sollte es geben und obendrein eine MDR Jump-Party beim Erstplazierten. Mit viel Enthusiasmus und Einsatz drehten wir ein kleines Bewerbervideo – und wurden in die Endrunde aufgenommen. Viele Tausend-Voting-Clicks später konnten wir mit dem 3. Platz einen Scheck über 5.000 € entgegennehmen.

      

Und natürlich war auch unser Hoffest ein voller Erfolg. Wir haben es geschafft, die Halle soweit herzurichten, dass wir darin feiern konnten. Danke an alle fleißigen Bauhelfer und Hofffestvorbereiter, das war ein großes Stück Arbeit und wir haben es geschafft!

Ausräumen …

…Einladen…

…Feiern!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für den Großteil der Bausumme wird ein öffentlicher Förderantrag gestellt. Da dort immer ein Eigenbeitrag geleistet werden muss, sind wir unheimlich froh über die vielen Aktionen in diesem Jahr, die so erfolgreich verlaufen sind und uns eine große Last abnehmen. Es waren viele Unterstützer, Spender und sehr viel Zeit und Durchhaltevermögen nötig um dahin zu kommen und wir schätzen uns glücklich, ein hervorragend funktionierendes Netz aus helfenden Händen und Köpfen zu haben. DANKE!

Euer Reit- und Fahrverein Dreiländereck e.V.

MDR Jump Vereinshilfe für den Reitverein

MDR JUMP-Party zu gewinnen –

wir brauchen Eure Hilfe!

Bis zum 16.09.2017, dem Tag unseres Hoffestes, hatten wir Zeit uns bei MDR Jump um eine Vereinshilfe zu bewerben. Dafür sollte ein Video eingereicht und einige Fragen beantwortet werden. Natürlich haben wir mitgemacht und ….

Wir haben es geschafft und sind in der Endrunde für die MDR Jump Vereinshilfe. Neun Vereine stellen sich einem Voting, der erste Platz sind immerhin 10.000 € und eine große MDR Jump-Party, Platz zwei bis vier bekommen je 5.000 €. Da wir immer noch viel Geld für den Bau der Reithalle benötigen, freuen wir uns unheimlich, so weit gekommen zu sein.

Doch jetzt brauchen wir wieder die Mithilfe ALLER: Bitte so oft wie möglich für den Reit- und Fahrverein Dreiländereck e.V. abstimmen (Link: http://www.jumpradio.de/aktion/vereinshilfe/vereinshilfe-voting-102.html). Momentan liegen wir auf Platz 2, aber wir wollen den 1. Platz erreichen und mit euch die große MDR Jump-Party feiern!! Mitmachen lohnt sich!

Bitte voten, bitte weitersagen, bitte daumendrücken…DANKE!

Euer Reit- und Fahrverein Dreiländereck e.V.

P.S. Das Ergebnis gibt es am 02.Oktober 17 ab 5:50 Uhr bei der MDR Jump Morningshow.

9. Hoffest am 16.09.2017 auf dem Reiterhof in Hainewalde

Einladung zum Hoffest am 16.09.2017

Am Sonnabend, dem 16.09.2017 ab 14:30 Uhr, findet unser 9. Hoffest statt und wir laden alle herzlich auf dem Reiterhof Symmangk, Talstraße 28 in Hainewalde ein. Es erwartet Sie:

  • Schaubild und buntes Programm der Kinder und Jugendlichen
  • Basteln und Henna-Tatoos
  • Reiten für Jedermann
  • Kaffee und Kuchen, Getränke, Verpflegung vom Grill
  • ab 18 Uhr Bio-Rind aus dem Smoker
  • Abendveranstaltung in der Reithalle

Alle Gäste sind aufgefordert, einen alten Löffel mitzubringen. Was es damit auf sich hat? Dieses Geheimnis lüften die Kinder und Jugendlichen am 16. September 2017 mit ihrem Hoffestprogramm. Kommen und Zuschauen lohnt sich – wir freuen uns auf viele Gäste!

Ihr Reit- und Fahrverein Dreiländereck e.V.

Spendenprojekt „Eine Reithalle für den Reitverein Hainewalde“

Unser Spendenprojekt „Eine Reithalle für den Reitverein Hainewalde“ ist online – Mitmacher gesucht!


Bis 23. August 2017 läuft unsere Spendenaktion über die Volksbank Löbau-Zittau. Wir wollen eine Scheune unseres 4-Seiten-Hofes zur Reithalle umbauen, damit uns das Wetter nie wieder einen Strich durch die Reitstunde machen kann. Damit wir mit dem Bau beginnen und unser Hoffest am 16.09.2017 darin feiern können, benötigen wir dringend finanzielle Hilfe.

Mitmachen ist ganz einfach: Auf den obersten Schriftzug im Bild oben klicken, um zur Volksbankspendenseite zu gelangen oder diesen Link aufrufen https://vb-loebau-zittau.viele-schaffen-mehr.de/reithallehainewalde und online spenden. Für jede Spende ab 10 € legt die Volksbank noch einmal 10 € drauf. Doch erreichen wir unser Spendenziel nicht, bekommen wir kein Geld ausgezahlt. Deshalb hoffen wir ganz sehr auf zahlreiche Unterstützer! Die Kinder und Pferde vom Reitverein in Hainewalde sagen schonmal herzlich DANKE!

Die Scheune liegt direkt am Reitplatz, ideal für uns als Reithalle.

Hofansicht – hier noch mit Bewohner, die bekommen ein neues Domizil gebaut.

Die Kinder freuen sich schon auf wetterunabhängiges Reiten.